Methoden

Was ist ein soziales Atom?

Das  soziale Atom nach Moreno

Oft ist es schwierig, sich ein Bild von einem fremden Gegenüber und seiner Erfahrungswelt zu machen. Hier kann das soziale Atom nach Moreno weiterhelfen. Es bietet sich an, wenn man einen Menschen in seinen (sozialen) Interaktionsmustern besser verstehen möchte. 

 

Das soziale Atom ist eine soziometrische Methode, d.h. eine Methode zur Erfassung von Gruppenstrukturen.

Es wird ein Diagramm oder eine schematische Darstellung von Bezugssystemen oder Beziehungselementen angefertigt. In dieser Darstellung tauchen beispielsweise lebende oder verstorbene Personen, Aktivitäten oder andere Wesen und deren emotionaler Bezug auf. Sie zeigt eine Momentaufnahme der inneren Beziehungswelt.

 

Das Modell geht auf Jakob Levi Moreno zurück. Er ist als Begründer der Gestalttherapie bekannt und sah den Menschen in seiner Persönlichkeit durch vielfältige Rollen bestimmt.

 

Nach Moreno ist jeder Mensch ist durch sein psychosoziales Bezugssystem gezwungen, verschiedene Rollen einzunehmen. Somit definiert er sich durch sein erlebtes und gedeutetes Beziehungsgeflecht. Die freie Entfaltung des Menschen sei dabei geprägt durch die verschiedenen Rollen, die interpersonellen Wahrnehmungsverarbeitungen, die Selbstwahrnehmung und das Erleben individueller Freiheitsgrade.

 

Probleme entstehen, wenn innere Rollenkonflikte oder interaktionelle Konflikte im eigenen Bezugssystem vorliegen. Folglich beeinflussen sich die intrapsychische und die interpersonelle Ebene gegenseitig.

Anfertigung eines sozialen Atoms in einem Coaching

Sie brauchen einen Stift und ein Blatt Papier

Der Coach bittet den Klienten ein Zeichen in einer symbolischen Form für sich selbst auf das Blatt Papier zu zeichnen (z.B. Stern, Herz, Kreis,...).

 

Als nächstes soll der Klient das ihm als nächstes einfallende Beziehungselement einzeichnen (eine Person, ein Hobby, ein Tier,...) und dies ebenfalls mit einem Symbol versehen. Zudem wird es beschriftet und mit "1" nummeriert. Durch die Entfernung vom eigenen Ich-Symbol, kann der Klient andeuten, wie nahe ihm die Person oder das Element ist.


Folgend wird die Beziehungsqualität zum dargestellten Symbol gemalt: ein Strich gilt als eine einfache Verbindung, zwei Striche als intensive Beziehung. Bei konfliktreichen Verbindungen können einer oder mehrere Querstriche auf die Verbindungslinie gezeichnet werden. 


Nun folgt das nächste Beziehungselement bzw. die nächste Person. Sie werden ebenfalls nummeriert und beschriftet. 


Es  geht nicht darum, eine chronologische Reihenfolge, emotionale Nähe oder Ähnliches aufzulisten. Der Klient soll spontan aus dem Bauch heraus aufzuzeichnen, wer oder was ihm als erstes einfällt.

 

Zum Ablauf der Methode des sozialen Atoms

 

 

Zum Zeichnen eines sozialen Atom ist ein Rahmen von Rund 15 Minuten angemessen. Es sollten ca. 5 bis 15 Elemente auf dem Blatt als dargestelltes Beziehungsgeflecht eingezeichnet werden. Die Auswertung dauert in der Regel 30 bis 120 Minuten.

 

 

Es geht in der Zeichnung nicht um optische Schönheit oder kreatives Talent. Das soziale Atom liefert als grafische Darstellung (unbewusster) momentaner Beziehungskonstrukte Gesprächsanlässe. Es kann eine Diagnosemethode sein, die sich sehr gut in der Anamnese einbringen lässt.

 

Im Zwiegespräch wird in der Regel zuerst die Reihenfolge der eingezeichneten Element abgefragt und deren BedeutungSodann wird auf die einzelnen Elemente und Personen eingegangen: Warum wurde welches Symbol gewählt? Welche Größe haben sie und warum? Warum wurde welcher Abstand gewählt? Welche emotionale Komponente schwingt in der Beziehung mit? Welche Geschichte hat sie? Wie sehen die Verbindungslinien aus (durchgezogen, gestrichelt, in die Symbole hinein,..)? Wurden Symbole verändert oder ausradiert?

 

 

Beispiel eines soziales Atoms:

Dieser Klient ("Ich") hat im vorliegenden Beispiel einen sehr guten Kontakt zur Mutter (drei Verbindungslinien). Der Kontakt zum Vater ist seit einiger Zeit abgebrochen, was den Klienten dennoch beschäftigt (eine nicht durchgezogene Verbindungslinie mit drei Konfliktlinien). Kürzlich hat er sich von seiner Frau (3.) getrennt, mit der es große Streitigkeiten gibt. Allerdings besteht aufgrund des gemeinsamen Kindes noch ein enger Kontakt (zwei durchgezogene Verbindungslinien, drei Konfliktlinien). Zu seinem Bruder (4.) hat er einen oberflächlichen Kontakt und es kommt immer wieder zu geschwisterlichen Streitigkeiten (eine gestrichelte Verbindungs- und eine Konfliktlinie). Viel Kraft und Freude geben ihm seine neue Freundin (5.), mit der er kürzlich zusammen zog und sein Sohn (6.:drei Verbindungslinien). Als weitere positive Elemente zeichnet er seine Hobbys: Golfen (7.) und der Fußballverein (8.), in dem er ehrenamtlich tätig ist (zwei Verbindungslinien). 

 

Das soziale Atom lässt sich als Coachingtool vielfältige einsetzen: zum Beispiel zur Darstellung aktuell wichtiger emotionaler Bindungen, als Freundeskreisatom, als Atom der Elternkindheit, als Substanzatom (Rauschmittel, Medikamente,...), als Sex-, Essens-, Fantasie- oder Zukunftsatom...

Spannend ist auch, dass sich ein soziales Atom im Laufe der Zeit ändert. Es kann mit etwas zeitlichem Abstand mehrfach angewendet werden und verdeutlicht sodann oft wichtige Entwicklungsprozesse.

Quellen/Weiterführende Literatur: 

Migge, Björn, Dr. : „Handbuch Coaching und Beratung“, Beltz Verlag, Weinheim und Basel 2007