Methoden

Das Grow-Modell

Das GROW-Modell

 

Sie suchen eine einfache Methode für Ihre Coaching-Session oder möchten in einem Mitarbeitergespräch ein Problem konstruktiv lösen?

 

Dann kann Ihnen vielleicht die GROW-Methode helfen, die auf bekannte Executive Coaches wie John Whitmore oder Max Landsberg zurück geht. Das Grow-Modell ist ein einfacher Strukturierungsprozess in vier Schritten.

 

GROW versteht sich dabei als Akronym für „Goal“ (Ziel), „Reality“ (Realität), „Options and Obstacles“ (Optionen und Hindernisse) und „Will“ oder „Way Forward“ (weiteres Vorgehen). Der letzte Schritt kann auch als „Wrap-up“ (abschließende Zusammenfassung) oder „what, when, who“ (Was wird wann von wem erledigt) gesehen werden.

 

Als positive Merkhilfe dient die Urlaubsplanung: Zuerst überlegen Sie sich Ihr Reiseziel. Die Entscheidung der Urlaubsdestination erfolgt meist aus zwei Gründen heraus:  aus der aktuellen Situation und der gegebenen Möglichkeiten und Hindernisse. Wer Erholung und Entspannung sucht wird kaum die Partyreise nach Ibiza buchen. Die meisten Urlaubsziele treffen bezüglich der Hindernisse meist auf das Urlaubsbudget...

Wie wird es angewendet?

1.) Ziel festlegen: Was wollen Sie erreichen? Vergessen Sie nicht, Ihr Ziel SMART (spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch, zeitlich definiert) zu formulieren! Zum Blog-Beitrag Ziele... 

 

2.) Realitätscheck: Wie ist die Ausgangssituation? Welche Informationen haben Sie und welche Informationen brauchen Sie noch?

 

3.) Optionen und Hindernisse: Welche Möglichkeiten haben Sie? Welchen Hürden müssen Sie überwinden? Was sind Hindernisse?

 

4.) Zusammenfassung und weiteres Vorgehen: Machen Sie sich einen Plan, am besten schriftlich. Welche Erkenntnisse wurden bisher gewonnen? Wie geht es weiter? Wann? Wie? Wo? Wie bleiben Sie motiviert? Wann sind welche Zwischenziele erreicht?

 

 

Commit to
Specific Actions!

Das GROW-Modell zählt nicht ohne Grund zu den häufigsten Coaching-Methoden: Es ist kreativ, flexibel einsetzbar und je nach zeitlichen Möglichkeiten kann man es kurz in einer Session oder die vier Schritte über über mehrere Sitzungen verteilt anwenden.



Wie so oft im Coaching gilt auch hier die Faustregel der offenen W-Fragen: Was, wer, wann, wenn, warum, wofür...

Ein einfaches Coaching-Tool zur Strukturierung

Quellen/Weiterführende Literatur: 

Landsberg, Max 2015: Das Tao des Coaching. PROFILE BOOKS LTD, London

https://www.mindtools.com/pages/article/newLDR_89.htm

 

https://www.coaching-tools.de/freie-tools/grow-modell-zur-gestaltung-von-coaching-sitzungen.html